Schreibung:
Erstdruck (1859)


John Brinckman


Twäschens


Nu kam un kik Se, Wäschen,
Hir enmal in min Weg,
Ob twe sonn drall lütt Twäschens,
As min sünd, Se all seg.
Kik S´ ens, wat Plustebacken!
Vun Kopp bet uppe Hacken
Sünd se – wat weet ick Gott dat Dank! -
Man ünveropen – schir un blank.

Grad so as twe lütt Droßels,
So ligg´ se in er Nest;
Ne, sonn Poar snacksche Boßels
De sünd noch ni nich west.
Fangt en man an to quarren,
Glik deit de anne blarren;
Un huchelt sick un haegt sick man
De en – furtst fangt de anner an.

Nu mücht ick fragen Jeren,
Ob, Wäschen, so wat lewt?
Ji kaent s´ nich ünnerscheren,
Wenn Ji Juch Mäu ok gewt!
So glik sünd sick de Kraeten ...
Ick würr ´t jo sülm nich weten,
Man dat de Dirn de Münd so prünt,
Un, wenn he lutscht, de Bengel grint.

Quelle: Vagel Grip. Güstrow : Opitz, 1859. S. 37-38.
Der Text ist zwar Korrektur gelesen, aber noch nicht endgültig redigiert. Zum Abgleich hier der originale Text: online 〉〉
Alle Gedichte des "Vagel Grip" erscheinen nach und nach auch mit einer Wort-für-Wort-Übersetzung (mit Link zum John-Brinckman-Wörterbuch).