Digitales Wörterbuch Niederdeutsch (dwn)

Das Klaus-Groth-Wörterbuch


Klaus-Groth-Wörterbuch:
Æ æ Ȩ ȩ


wȩn, wȩsen, sin - sein


Schreibweisen:wȩn wȩsen sin
Hochdeutsch:sein
Wortart:Verb: unregelmäßige Flexion
(Tätigkeitswort: unregelmäßige Beugung)
Anmerkung:sin wird von Groth wenig verwendet.
Verschmelzungen: weert - war das
ist - ist es
Konjugation:(in Werkauswahl vorkommend)
Gegenwart ik bün
du büst büs
he, se, dat is
wi, jüm, se sünd
Vergangenheit (Konjunktiv)ik weer
du weerst
he, se, dat weer
wi, jüm, se weern
Part.Prät. wȩn west
ImperativImp. sg. wȩs´ büs
Quellen: Mensing Jørgensen



zum Vergleich: Das Wörterbuch Dithmarschen 〉〉〉




mehr Informationen siehe
Haupteintrag (dwn) 〉〉〉