Digitales Wörterbuch Niederdeutsch (dwn)

Das Klaus-Groth-Wörterbuch


Klaus-Groth-Wörterbuch:
Æ æ Ȩ ȩ


anspann - anspannen


Plattdeutsch:anspann
Schreibweise(n):Stichwort erschlossen (nicht in Werkauswahl)
Hochdeutsch:anspannen
Wortart:Verb: schwache Flexion
(Tätigkeitswort: schwache Beugung)
 Kompositum
(zusammengesetztes Wort)
siehe auch:spann 〉〉〉
Konjugation:(in Werkauswahl vorkommend)
Vergangenheit (Konjunktiv)Part.Prät. anspannt
ImperativImp. sg. spann an richt
zu-Infinitivantospannen
Wendungen: Dat ward wul Tit mal antospann´ - Es wird wohl Zeit (die Pferde) anzuspannen, d.h. nach Hause zu kommen
Quellen: Jørgensen



zum Vergleich: Das Wörterbuch Dithmarschen 〉〉〉




mehr Informationen siehe
Haupteintrag (dwn) 〉〉〉