Digitales Wörterbuch Niederdeutsch (dwn)


Suche im gesamten Wörterbuch:




Seehund
m.
Seehund

Sass:
Seehund





WortartSubstantiv (Nomen): Maskulinum
VerbreitungAufbauwortschatz
Hochdeutsch Seehund
Aussprachevarianten (Auswahl) [ze:hʊnt]
[zeihʊnt]
Schreibvarianten
(Auswahl)
Seehund

Etymologie
aus mittelniederdeutsch sēl, sēlhunt, altsächsisch selah. Das Wort wurde als "volksetymologische Umdeutung" (dwds.de) zu hochdeutsch seehunt (zuerst Köln 1495),heute auch im Niederdeutschen die gängige Bezeichnung.

Quellen: Autoren
Klaus-Groth-Wörterbuch Seehund 〉〉〉



Regionale Wörterbücher im dwn
Dithmarschen Seehund : Seihund 〉〉〉


Quellen: Wörterbucher
Lindow Seehund
Sass Seehund
Byl Seehund


Quellen: Wörterbucher hd.-> pd.
ggf. Doppeleintr. durch unterschiedl. hd. Stichw.
Sass (hd-pd) Saalhund (Soolhund), Seehund
Harte Seehund, Saalhund
Neuber Sēēhund [sei-hund], Soolhund
deVries Seehund
Buurmann Seehund
Wossidlo-Teuchert (hd. Register) Seehund, Sal, Salhund
GEHLE: Münsterland Seehund



auf einen Blick
⇑ ⇑