Wilfried Wroost


* 13.09.1889 Hamburg
+ 14.08.1959 Hamburg

Freier Schriftsteller


Wilfried Wroost

geb. am 13. September 1889 in Hamburg als Sohn eines Schiffbauers , er besucht die Volksschule in Hamburg, geht mit 15 Jahren bei der Werft Blohm und Voß in die Lehre, Soldat im 1. Weltkrieg, nach dem Krieg freier Schriftsteller, 1930 zieht er nach Buchholz, im Dritten Reich ist er Mitglied der NSDAP, am Ende des 2. Welkriegs kommt er kurz in belgische Kriegsgefangenschaft, 1950 zieht er nach Hamburg; er stirbt hier am 14. August 1959.

Denkmäler, Benennungen: Buchholz: Wilfried-Wroost-Weg, Hamburg-Wilstorf: Wroostweg

NA,219
Permanenter Link zur Autorenseite


Ungedruckte Werke (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉
Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


59 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr) 〉〉