Ferdinand Wippermann


* 19.08.1876 Paderborn
+ 26.09.1969 Bad Kreuznach


Ferdinand Wippermann

geb. am 19. August 1876 in Paderborn, er besucht das Gymnasium in Paderborn, studiert Germanistik und Neuere Sprachen, ist von 1914 bis 1918 Soldat, später unterrichtet er als Studienrat in Duisburg-Meiderich und dann in Bad Kreuznach, nach der Pensionierung lebt er in Honnef, Bonn und zuletzt wieder in Paderborn; er stirbt am 26. November 1969 in Bad Kreuznach.

1966 Bundesverdienstkreuz I. Klasse

Er galt als er führende niederdeutsche Sprachforscher von den zwanziger Jahren bis in die frühe Nachkriegszeit, gehörte zum Kreis der plattdeutschen Dichter um Augustin Wibbelt und Karl Wagenfeld. (LwA)

LwA; NA,214
Permanenter Link zur Autorenseite


Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉


11 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr) 〉〉
2 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr) 〉〉