Günter Kühn


* 10.04.1933 Falkenburg (Pommern)
+ 17.01.2019


geb. am 10. April 1933 in Falkenburg, Kr. Dramburg in Pommern, im März 1945 flieht die Familie nach Remels in Ostfriesland, er macht in Westerstede, Ammerland, das Abitur, word Rechtspfleger und ist von 1959 bis 1995 Justizamtsrat bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg; er stirbt am 17. Januar 2019.

1977 Freudenthal-Preis [Freudenthal-Gesellschaft]
1999 Borsla-Preis
2003 Goldene Stadtmedaille [Stadt Oldenburg]

Schauspieler an der August-Hinrichs-Bühne in Oldenburg, 1975 bis 1995 deren Leiter.

Günter Kühn
Permanenter Link zur Autorenseite


Hörspiele (Sammeleintrag) 〉〉
Ungedruckte Werke (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


17 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr) 〉〉