Wilhelm Neese


* 03.1879 Waren
+ 13.03.1950 Schwerin

Oberregierungsrat


Wilhelm Karl Max Neese, geb. am 10. März 1879 in Waren als Sohn eines Lehrers, er studiert Rechtswissenschaft in Rostock, Leipzig und Berlin, nach der Promotion 1910 wird er Rechtsanwalt und Notar in Malchow, 1919 Regierungrat, er kommt als Oberregierungsrat 1929 in Mecklenburgische Landesbibliothek; er stirbt am 13. März 1950 in Schwerin.

Permanenter Link zur Autorenseite


Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


10 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr) 〉〉