Karl Eggers


* 07.06.1826 Rostock
+ 18.07.1900 Warnemünde


geb. am 7. Juni 1826 in Rostock, Bruder von Friedrich Eggers; er wächst in Rostock auf, studiert 1845-49 hier, in Leipzig und Berlin Jura, wird in seiner Vaterstadt 1850 Advokat, 1854 Senator und Gerichtsvorsitzender, 1857 gibt er aus Gesundheitsrücksichten sein Amt auf, lebt dann in Italien und Wiesbaden, von 1861 bis 1896 in Berlin und danach in Rostock; er stirbt am 18. Juli 1900 in Warnemünde.

1,71; 2,70
Permanenter Link zur Autorenseite


Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


6 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 6 (von 6 gesamt)

Übers.
Robert Burns niederdeutsch 〉〉
Hamburg: Ellermann, 1937

Tremsen 〉〉 : Plattdeutsche Dichtungen in mecklenburger Mundart
Neue Ausgabe ohne grammatikalischen und lexikalischen Anhang. Zweite Auflage. Berlin: Fontane, 1890

Tremsen 〉〉 : Plattdeutsche Dichtungen in meklenburger Mundart
Peterswaldau: R. Hoffmann, 1878

Tremsen 〉〉 : Plattdeutsche Dichtungen in meklenburger Mundart
2. Aufl./Tsd. Breslau: R. Hoffmann, 1876

Tremsen 〉〉 : Plattdeutsche Dichtungen in meklenburger Mundart
Breslau: R. Hoffmann, 1875




2 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Klaus Groth und die plattdeutsche Dichtung
Berlin: Habel, 1885 >>>