Heinrich Klenz


* 25.08.1860 Kröpelin
+ 1925 Schwerin


geb. am 25. August 1860 in Kröpelin, Mecklenburg, er verlebt seine Jugend ab 1862 in Ludwigslust, ab 1868 in Schwerin, ab 1878 in Wismar, von 1880 bis 1885 studiert er, zuletzt in Rostock, klassische und deutsche Philologie, 1899 Promotion, er wird später Herausgeber von Kürschners Literatur-Kalender, wohnt ab 1914 in Berlin-Steglitz; er stirbt 1925.

3,43f.
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Fierabendskläng' 〉〉 : Von Heimatshäg un Weltgewrang
Greifswald: Moninger, 1922

Felix Stillfried 〉〉 : Ein niederdeutscher Dichter
Rostock: Kaufungen, 1911

Dörchläuchting (Serenissimus) 〉〉 : Lustspiel in 5 Aufzügen nach Fritz Reuters Roman "Dörchläuchting"
Leipzig: Cavael, 1906