Fritz Godow


* 25.07.1851 Kortenhagen
+ 06.08.1932 Stettin


geb. am 25. Juli 1851 als Sohn eines Landwirts in Kortenhagen, Kreis Greifenhagen; er besucht die Präparandenanastalt in Lebbin und das Lehrerseminar in Cammin, ist 1871 Lehrer an der Camminer Domschule, 1872 in Stettin, macht die Mittelschullehrerprüung und ist ab 1880 an der Otto-Schule in Stettin; er stirbt am 6. August 1932 in Stettin.

3: 'Er schreibt die Mundart seiner vorpommerschen Heimat mit geringen Vermengungen meckelnburgischer Mundart, was der Einfluß Reuters verursacht hat.' 3,28
Permanenter Link zur Autorenseite



2 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Striekhölter 〉〉 : Geschichten f. d. plattdütschen Stammdisch
Stettin: Saunier, 1924

Oll Frünn' in 'n nigen Rock 〉〉 : En Hümpel Schnurren in plattdütschen Rimels
Stettin: Niekammer, 1900