Hans Förster


* 19.02.1885
+ 04.1966 Hamburg


Hans Förster

geb. am 19. Februar 1885, Maler und Federzeichner aus den Vierlanden, Verfasser und Illustrator von heimatkundlichen Büchern, z. B. "Die malerischen Vierlande"; er stirbt im April 1966 und ist in Neuengamme begraben.

3,24
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉
Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


5 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Hein Hinsch, de Minsch 〉〉 : En snooksch Levendsreis' noo endlich Glück
Braunschweig: Westermann, 1924

Wieber un Drieber 〉〉 : Vertellen
Braunschweig: Westermann, 1922

Koornknicker 〉〉 : Ohl Veerlanner Vertellen
Braunschweig: Westermann, 1921

Ill.
Gesche Ivers 〉〉 : Een Geschich ut Verlann
[1. Aufl.]. Hamburg: Hermes, 1913

Achtern Diek 〉〉 : Wat van ohle Veerlanners, un Biller datoo
Hamburg: Hamburger Verlag, 1909