Gustav Falke


* 11.01.1853 Lübeck
+ 08.02.1916 Hamburg


Gustav Falke

geb. am 11. Januar in Lübeck, er wächst hier auf, ist dann 7 Jahre in Hamburg u. a. Orten als Buchhändler tätig, studiert in Hamburg Musik, ab 1877 lebt er, anfangs als Klavierlehrer, dann als Schriftsteller in und bei Hamburg, seit 1904 in Groß Borstel [heute Hamburg]; er stirbt hier am 8. Februar 1916.

3,23
Permanenter Link zur Autorenseite


Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


1 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

En Handvull Appeln 〉〉 : Plattdütsche Rimels vör unse Görn
1.-5. Tsd.. Hamburg: Janssen, 1906




1 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Timm Kröger
Hamburg: Janssen, 1906 >>>