Karl Dalmer


* 18.03.1811 Poseritz
+ 16.05.1876 Karlsbad


geb. am 18. März 1811 in Poseritz auf Rügen, ist Pastor zuerst in Lassahn, dann in Rackow bei Grimmen, zuletzt in Rambin auf Rügen; er stirbt am 16. Mai 1876 in Karlsbad.
Er ist Schwager von K. Tiburtius.

1,67
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


4 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Dree Rügensche Lööschens 〉〉 : Vertellt in Rügensch Plattdütsch
2. Uplage. Stralsund: Dühr, 1872

Ernst Muritz Arndt 〉〉 : Wur he na hunnert Jahren syne Wannerung dörch Düdschland wedder antreten will im plattdüdschen Rock mit synen Rügenschen Stock
Stralsund: Dühr, 1870

Wur M. Geist ut Poseritz den Düwel utdreben häd ut de hollen Wege 〉〉
1868

Düwelsbodderfat, Sinaberg, Höllengrund 〉〉 : Een Rügensch Lööschen
Stralsund: E. Hingst, 1867