Theodor Dirks


* 09.05.1816 Golzwarden
+ 15.08.1902 Oldenburg (Oldenburg)


geb. am 9. Mai 1816 in [Brake-]Golzwarden an der Unterweser als Sohn von Wirtsleuten; er wird Lehrer in Delmenhorst, danach in [Stadland-]Norderschwei, 1861-1873 in [Butjadingen-]Burhave, 1873-1885 in Apen, lebt dann als Pensionär in Oldenburg, wo er am 15. August 1902 stirbt.

2,69; 3,19
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


8 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 8 (von 8 gesamt)

De herrschaftliche Kapell 〉〉 : Unterhaltendes und Belehrendes aus dem ersten Plattdütschen Klenner
Oldenburg (Oldenburg): Holzberg, 1982

De Wulf 〉〉 : Un anners wat för Schoolkinner
Oldenburg (Oldenburg): Scharf, 1960

De wullaken Heidsnuck 〉〉 : Erzählung
Oldenburg (Oldenburg): Scharf, 1956

Beteil.
De Klootscheeter 〉〉 : Spill in 1 Akt
Hamburg: Quickborn-Verl., 1954

De Düwelsschür un anner Geschichten 〉〉
Oldenburg (Old.): Oldenburger Verlagshaus vorm. Stalling, 1949

De Muller van Äwelgunn 〉〉 : Un anners wat
Hamburg: Quickborn-Verl., 1922

Van Jadestrand und Werserkant 〉〉 : Erzählungen und Gedichte
Hamburg: Quickborn-Verl., 1913

Mitteilungen aus dem "Plattdütschen Klenner" 〉〉 : Nebst einer Zugabe in gleicher Mundart
Jever: Mettcker, 1901