Max König


* 04.06.1904 Rendsburg
+ 13.12.1962 Flensburg


Max König

geb. am 4. Juni 1904 in Rendsburg, er wächst hier auf, besucht hier die Knaben-Bürgerschule, ist von 1923 bis 1935 Berufssoldat, er wird 1931 nach Flensburg versetzt und ist hier ab 1935 Verwaltungsbeamter beim Landratsamt, Soldat im 2. Weltkrieg; er stirbt am 13. Dezember 1962 in Flensburg.

NA,111
Permanenter Link zur Autorenseite


Ungedruckte Werke (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


6 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 6 (von 6 gesamt)

De Radikalkur 〉〉 : Kumellje in drei Uptäöge
Verden: Mahnke, 1994

De Radikalkur 〉〉 : Kumellje in drei Uptäöge
Verden/Aller: Mahnke, 1994

De Heiratsswindlerin 〉〉 : Gaunerschwank in dree Törns
Verden: Mahnke, 1965

De Radikalkur 〉〉 : Schwank in dree Törns
Verden: Mahnke, 1955

Revolutschon in Rixdörp 〉〉 : En heel vergnöögt Stück in dree Törns
Verden: Mahnke, 1954

De rieke Deern 〉〉 : Een vergnöögt Speel in twee Törns
Verden: Mahnke, 1949