Gerhard Omcke


* ca. 1485
+ 25.03.1532 Güstrow

Superintendent


Gerdt Omcke (auch: Omke, Oemeke, Omich, Omichius), geb. um 1485 in Kamen, er studiert in Rostock, wird Anhänger Luthers, hat verschiedene Kirchenämter inne, zuletzt ist er Superintendent in Güstrow, wo er am 25. März 1532 stirbt.

de.wikisource.org
Permanenter Link zur Autorenseite


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Omeke, Gerhard: Van der Visitation nödige Underrichtinge 〉〉 : Vnde dar vor etlyken dusent jaren alle-tydt Christlyke Regenten de Visitation geholden hebben. Vth Beuele vnsers Gnedygen Heren vnde Landes Försten/ Heren Vlrichen / Hertoch tho Meckelnborch / [etc.]
Rostock: Dietz, Ludwig, 1557

Omeke, Gerhard: Eyn christliker Trost, Leer und Vormanunge 〉〉 : vth der || Biblisscher schrifft/ olden Lereren vnd vor=||drefflichsten Heyden ... || Allen Chri=||sten/ doch vornemelick dem ... || Lüdtken van Quitzow/ Meckelnbor=||gisschen Rade/ Erffgeseten tho Sta=||uenow/ sampt. s. Er. kinderen vñ || fründtschop tho denste || geschreuen.||
Rostock: Dietz, Ludwig, 1551

Soest: Der erbaren, erenriker Stadt Sost christlike Ordenungen [...] 〉〉
Lübeck: Balhorn, Johann d. Ält., 1532