Eberhard Weidensee


* 1486 Hildesheim
+ 13.04.1547 Goslar

Reformator Theologe Superintendent


geb. 1486 in Hildesheim, er studiert in Leipzig, wird Probst des mit einer Schule verbundenen St. Johannisklosters in Halberstadt, ist ab 1523 reformatorischer Prediger u. Geistlicher in Norddeutschland, 1526 Superintendent von Hadersleben und ab 1533 von Goslar; er stirbt am 13. April 1547 in Goslar.

deutsche-biographie
Permanenter Link zur Autorenseite


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eyn Underricht uth der hillighen Schryfft 〉〉 : Dem Dorchlüchtigen Hochgebarnen Forsten vnd Hernn, Hernn Christiarnn, Erffgenomem tho Norwegenn, Hertoghenn tho Schleszwigk Holsten etc. Dorch Eberhardt Wydenszehe gedan, Melchior Hoffmans sendebreff, darynne hee schryfft, dat he nycht bekennen köne dat eyn stucke lijflikes brodes syn Gott sy, belangende, Psalmo 1. Godt kennet den ...
[Hamburg: Georg Richolff d.J.]: Richolff, Georg d.J., 1529

Der Barfüßer zu Magdeburg Grund yhres Ordens ... 〉〉 : Erstlich eyn sendebryff, wy sulchs den von Hamburg durch die vo[n] Magdeburg zu geschryben
Magdeburg: [Öttinger], 1526

De elffte Psalm uthgelecht 〉〉
Magdeburg: Knappe, Hans, 1524