Gottschalk Kruse


* ca. 1499 Braunschweig
+ 1540 Harburg


geb. um 1499 in Braunschweig; 1508 wird der Neunjährige in das Benediktinerkloster St. Aegidien in Braunschweig gegeben, ab 1516 ist er Mönch, er studiert in Erfurt und Wittenberg, wo er 1521 die Promotion zum Doktor der Theologie macht, in Braunschweig predigt er die lutherische Lehre, muss aber fliehen, geht nach Wittenberg, kommt kurz zurück, muss dann endgültig fliehen; zwischen 1524 und 1527 wirkt er als Reformator im Herzogtum Braunschweig-Lüneburg, von 1527 bis zu seinem Tod ist er Reformator und erster Superintendent im Fürstentum Lüneburg-Harburg; er stirbt um Ostern 1540 in Harburg.

de.wikipedia
Permanenter Link zur Autorenseite


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

To allen christgelövigen Miynschen, wörumme hee gheweken utz synem Kloester 〉〉
[Wittenberg]: [Nickel Schirlentz], 1525

Van Adams und unsem Valle und Wederuperstandynghe 〉〉
[Köln]: [Drucker: Quentel], 1525

Van Adams und unsem Valle und Wedderuperstandinghe 〉〉 : Doctor Gotscalcus || kruse || Den anderen dag nha der hillighen || apostolen Petri vnd pauli tho Vittem||berg gegeuen.M.D.xxij ||
[Braunschweig]: [Dorn], 1522