Rudolf Hartnack


* 03.07.1881 Marne
+ 07.06.1958 Hamburg


Rudolf Hartnack

geb. am 3. Juli 1881 in Marne, Dithmarschen, er besucht hier das Realprogymnasium, die Präparandenanstalt in Barmstedt, Holstein, und das Lehrerseminar in [Bad] Segeberg, 1902 bis 1903 ist er Soldat in Altona, er wird Lehrer in der Segeberger Heide und in Kiel, 1905 in Hamburg, im 1. Weltkrieg ist er Soldat, 1947 wird er pensioniert; er stirbt am 7. Juni 1958 in Hamburg.

NA,89
Permanenter Link zur Autorenseite


Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


2 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Baven un ünn 〉〉 : [Plattdeutsche Gedichte]
1. u. 2. Dusend. Hamborg: Falken-Verl., 1940

Baven un ünn 〉〉
3. - 5. Dusend. Hamborg: Falken-Verl., 1940