Hermann Hand


* 05.09.1911 Bollingstedt
+ 1994

Pastor


Hermann Hand

geb. am 5. September 1911 in [Silberstedt-]Bollingstedt, Kr. Schleswig[-Flensburg], er besucht in Schleswig und Flensburg die Schule, studiert nach dem Abitur 1931 in Kiel und Erlangen Theologie, wird 1936 in Bergenhusen, Landschaft Stapelholm Pastor, nimmt von 1939 bis 1945 am Krieg teil, lebt ab 1954 in Flensburg-Weiche; er stirbt 1994.

NA,84
Permanenter Link zur Autorenseite


Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


5 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

En Piep Toback un'n Mundvull Snack 〉〉 : Wat sik dat Volk vertellt
Flensburg: sdv-Buchverl., 1987

Übers.
Geschichten ut dat Oole Testament 〉〉 : Plattdüütsch vertellt
Bredstedt: Breklumer Verl., 1985

Wi warrd to fröh oold un to laat klook 〉〉 : Eernsthaftiges un Spaassiges in unse Moderspraak vertellt
Schleswig: Schleswiger Druck- u. Verl.-Haus, 1983

Biblische Geschichten plattdütsch vertellt 〉〉
Breklum: Breklumer Verl., 1981

För so'n, de dat swaar hebbt 〉〉
Breklum: 1978