Fritz Drobe


* 16.01.1909 Geestemünde
+ 14.04.1994 Bremerhaven


Fritz Drobe

geb. am 16. Januar 1909 in Geestemünde [Bremerhaven] als Sohn eines Maurers, er besucht hier bis 1923 die Volksschule, macht danach in Bremerhaven eine Kaufmännische Lehre, ist von 1926 bis 1931 Kaufmännischer Angestellter, von 1931 bis 1932 Zeitungsberichterstatter, von 1933 bis 1972 Verwaltungsangestellter (Innenrevisor der Stadtkasse) in Bremerhaven; er stirbt hier am 14. April 1994.

1974 Bundesverdienstkreuz / Verdienstkreuz am Bande

LnA; NA,62
Permanenter Link zur Autorenseite


Hörspiele (Sammeleintrag) 〉〉
Ungedruckte Werke (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


4 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Die Weiberjagd 〉〉 : Neue, heitere u. besinnliche Kurzgeschichten in Hoch- u. Plattdeutsch
Bremerhaven: Ditzen, 1984

Eine vergnügliche Reise 〉〉 : Anekdoten und Kurzgeschichten in Hoch- und Plattdeutsch
Bremerhaven: Ditzen, 1979

Nielk, de Windbütel 〉〉 : Lustig Speel in 3 Törns
Hamburg: Hermes, 1954

Moorlüüd 〉〉 : Een Speel in 3 Törns
Hamborch: Hermes, 1937