Friedrich Cammin


* 09.09.1860 Groß Lantow
+ 26.09.1924 Groß Lantow

Landwirt


geb. 9. September 1860 in [Laage-]Groß Lantow in Mecklenburg; er besucht die Stadtschule in Laage, erlernt 1875-77 auf dem Rittergute Kl. Ridhenow bei Laage die Landwirtschaft und dient dann auf den Gütern Hohen Wangelin und Gottin als Wirtschaftler, bis er 1881, volljährig geworden, die seit über 250 Jahren im Besitz seiner Familie befindlichen Erbpachtstelle in Gr. Lantow übernimmt, wo er zugleich Schulte und Ortsvorsteher ist; er stirbt am 26. September 1924 in Groß Lantow.

Denkmäler, Benennungen: Stadt Laage: Friedrich-Cammin-Weg

2,68
Permanenter Link zur Autorenseite


Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


11 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 11 (von 11 gesamt)

Verteiknis von plattdütsche Theaterstücke 〉〉
Güstrow: 1906

Burrosen un Astern 〉〉 : Plattdütsche Geschichten un Leider
Gr. Lantow b. Laage i.M.: Selbstverlag, 1905

Tiedverdriew för lütte un grote Kinner 〉〉 : Plattdütsche Märken, Leider un Spelkram
Gr. Lantow b. Laage: Sülwstverl., 1905

Soldatenpack 〉〉 : Plattdütsches Volksstück mit Gesang in twei Deihl
Gr. Lantow b. Laage i. Mecklenb.: Sülwstverl., 1904

Vaddersarw' 〉〉 : Ne meckelbörger Geschicht üm dei Midd von Achtteihnhunnert rüm
Groß Lantow: Selbstverlag, 1904

Ihrlich Lüd' 〉〉 : Plattdütsches Volksstück mit Gesang in twei Deihl
Groß Lantow: Sülwstverl., 1903

In korten Tüg 〉〉 : Niege Leider, Vertells un Nahdichtels in meckelbörger Platt
Güstrow: Sülwstverl., 1903

Min Herzog röppt 〉〉 : Plattdütsches Volksstück mit Gesang in twei Deihl
Groß Lantow: Sülwstverl., 1902

Regen un Sünnenschin 〉〉 : Irnshaftig Leider un spaßig Läuschen in meckelbörger Platt
Groß Lantow: Sülwstverl., 1902

Ut dei Bilad' 〉〉 : Plattdütsche Scharteken von öltlings un hüt in meckelbörger Mundart
Groß Lantow: Sülwstverl., 1902

Nahschrapels 〉〉 : Irnsthaftig Rimels, spaßig Läuschen un Vertellels in meckelbörger Platt
Groß Lantow: Sülwstverl., 1901