Claus Brix


* 20.03.1821 Petersburg (Struxdorf)
+ 19.10.1890 Petersburg (Struxdorf)


geb. am 20. März 1821 in Petersburg im Kirchspiel Struxdorf in Angeln, er hütet als Junge die Kühe und wird Blattbinder, d.h. er verfertigt Blätter, auf denen die Webereien hergestellt werden. Als solcher lebt er in Buckberg, Kirchspiel Grundhof, und ab 1875 ab in Struxdorf-Petersburg , wo er am 19. Oktober 1890 stirbt.

Im Sommer reist er mit seinen Gedichten im Lande herum und verkauft so von seinen `Fahrten´ 14.000 Exemplare.

1,64
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


8 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 8 (von 8 gesamt)

Fahrten aller Arten un sunst noch wat 〉〉 : In Hoch un Platt
Schleswig: Schleswiger Druck- u. Verl.-Haus, 1980

Fahrten aller Arten un sunst noch wat 〉〉 : in Hoch un Platt
7. Aufl./Tsd. Kiel: Asmussen, 1926

Fahrten aller Arten un sunst noch wat 〉〉
Garding: H. Lühr & Dircks, 1890

Fahrten aller Arten un sunst noch watt 〉〉 : In Hoch und Platt
4. Oplag. Garding: H. Lühr & Dircks, 1882

Fahrten aller Art un wider nix 〉〉 : in Riem' schreeben un utgeben
3. Aufl./Tsd. Garding: H. Lühr & Dircks, 1880

Fahrten aller Art un wider nix 〉〉 : in Riem' schreeben un utgeben
2. Aufl./Tsd. Garding: H. Lühr & Dircks, 1878

Fahrten aller Art un wider nix 〉〉 : in Riem’ schreeben un utgeben
Flensburg: Maaß, 1875

Gedichtesammlung 〉〉
Flensb.: Selbstverlag, 1858