Bernhard Gottfried Bueren


* 10.08.1771 Münster
+ 03.08.1845 Papenburg


Godfried Büren, auch Bernhard Gottfried Bueren, geb. am 10. August 1771 in [Münster-]Wolbeck als Sohn eines Bäckers und Bauern, er besucht in Münster das Gymnasium und studiert hier ab 1789 Jura, wird 1793 Patrimonialrichter in Papenburg, wo er am 3. August 1845 stirbt.

Als Dichter und Poet wurde Godfried Bueren im Emsland und im westfälischen Raum recht bekannt. Heute sind seine Werke allerdings weitgehend vergessen. (...)Eine außerordentlich anschauliche Beschreibung Godfried Buerens lieferte Levin Schücking in seinen "Lebenserinnerungen" (1886). (Autorenlexikon Emsland)

3,15; Ems
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


1 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Gottfried Bueren’s Ausgewählte Gedichte 〉〉
Münster: Coppenrath, 1868