Hubert Burwinkel


* 10.02.1892 Dinklage
+ 18.04.1980 Cloppenburg

Oberstudienrat


Hubert Burwinkel

geb am 10. Februar 1892 in Dinklage als Sohn eines Bauern, er geht hier zur Volks- und dann Realschule, besucht ab 1905 das Gymnasium in Vechta, studiert ab 1911 in Münster Mathematik, Physik und Biologie, macht 1915 das Staatsexamen und den Dr. rer. nat., ist von 1915 bis Ende des Weltkrieges Soldat, von 1918 bis 1957 Studien- und Oberstudienrat in Cloppenburg, er stirbt hier am 18. April 1980.

LnA; NA,52
Permanenter Link zur Autorenseite


Hörspiele (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


10 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 10 (von 10 gesamt)

Wor Braom un Barken 〉〉 : Gedichte un Vertellsels ut dat Ollenborger Münsterland
3. Uplaoge. Cloppenburg: Heimatbund für das Oldenburger Münsterland, 2000

Wor Braom un Barken 〉〉 : Gedichte un Vertellsels ut dat Ollenborger Münsterland
2. Uplaoge. Cloppenburg: Heimatbund für das Oldenburger Münsterland, 1992

Wor Braom un Barken 〉〉 : Gedichte un Vertellsels ut dat Ollenburger Münsterland
Cloppenburg: Heimatbund für das Oldenburger Münsterland, 1991

Kumm Mariechen 〉〉 : Plattdütske Gedichte un Vertellstücke
Taun 3. Maol rutgäwen. Dinklage: Heimatverein Herrlichkeit, 1977

Tüsken Wolken und Wind 〉〉
Cloppenburg: Janssen, 1973

Heimatbloumen un Spricker 〉〉 : Plattdütske Gedichte un Vertellstücke
Cloppenburg: Imsiecke, 1957

Kumm Mariechen 〉〉 : Plattdütske Gedichte un Vertellstücke
Taun 2. Maol rutgäwen. Dinklage: Heimatverein, 1957

Kumm Mariechen 〉〉 : Plattdütsche Gedichte un Vertellstücke
[Cloppenburg]: Imsiecke, 1938

Threse 〉〉 : Nao'ne wohre Begäbenheit ; een plattdütsk Vertellstück
Cloppenburg: Imsiecke, 1938

Bäwerborg 〉〉 : Niederdeutsches Schauspiel in 4 Akten
Vechta i.O.: Vechtaer Druckerei u. Verl., 1929