Hans Friedrich Blunck


* 03.09.1888 Altona
+ 25.04.1961 Hamburg

Freier Schriftsteller


Hans Friedrich Blunck

geb. 3.9.1888 in Altona als Sohn eines Lehrers, nach dem Besuch der Universitäten Kiel und Heidelberg promoviert er zum Dr. jur., 1910 Referendar, 1915 Assesor, im 1. Weltkrieg Ordonanzoffizier, nach dem Krieg Finanzbeamter, 1920 Regierungsrat, 1925 Syndikus der Universität Hamburg, er lebt ab 1928 als freier Schriftsteller auf seinem Besitz "Mölenhoff" in Grebin/Holstein und in Hamburg, im Dritten Reich wird er Präsident der Reichsschrifttumskammer (15.11.1933), 1935 entlassen, wobei seine Nichtmitgliedsachaft in der NSDAP eine Rolle gespielt haben mag, er erhält mit 47 Jahren den Titel eines "Altpräsidenten ehrenhalber" sowie eines Auslandsbeauftragten der RSK, wird Begründer und Präsident bzw. Ehrenpräsident der Stiftung Deutsches Auslandswerk (1936-1945); er stirbt am 25. April 1961 in Hamburg.

NA,36; NA-N; Polunbi
Permanenter Link zur Autorenseite


Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Briefe (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉
Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


16 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 16 (von 16 gesamt)

Laat keem he na Huus 〉〉 : Speel in dree Optög
Flensburg: Wolff, 1956

Buch der Balladen 〉〉
Flensburg: Wolff, 1950

Gedichte von Gott, weiter Welt und dir, Herz, tiefinnen 〉〉
Flensburg: Wolff, 1950

Fru Holle un de Mönk 〉〉 : Ungelehrte hoch- und plattdeutsche Balladen
21.-25. Tsd. München: Langen-Müller, 1942

Der Wanderer 〉〉 : Gedichte ; der hoch- und niederdeutschen Gedichte neue Ausgabe
Hamburg: Hanseatische Verl.-Anst, 1936

Niederdeutsche Märchen 〉〉
Hamburg: Meißner, 1934

Fru Holle un de Mönk 〉〉 : Ungelehrte hoch- und plattdeutsche Balladen
München: Langen-Müller, 1934

Fru Holle un de Mönk 〉〉 : Ungelehrte hoch- und plattdeutsche Balladen
16.-20. Tsd. München: Langen-Müller, 1934

Hart warr ni möd' 〉〉 : Balladen un Gedichten
Hamburg: Quickborn-Verl., 1932

Vun wilde Keerls in'n Brook 〉〉 : Neue plattdeutsche Märchen
1.-10. Tsd. Jena: Diederichs, 1926

Der Wanderer 〉〉 : Gedichte ; der hoch- und niederdeutschen Gedichte neue Ausgabe
München : Müller: 1925

De hillige Hannes 〉〉 : Een Komedi in veer Optög
Hamburg: Hansen, 1920

Hart, warr ni möd 〉〉 : Nedderdütsche Gedichten
Hamburg: Hanf, 1920

Köst bi Wessels 〉〉 : Speeldeel in dree Optög
Hamburg: Hanf, 1920

Ut Krieg un Heimat 〉〉 : Vertelln un Gedichte
6.-10. Dusend. Garding: Lühr & Dircks, 1918

Ut Krieg un Heimat 〉〉 : Vertelln un Gedichte
Garding: Lühr & Dircks, 1916




1 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Mein Leben : Einige Aufzeichnungen
Berlin : Junker & Dünnhaupt: 1934 >>>