Carl Beyer


* 14.02.1847 Schwerin
+ 25.11.1923 Rostock

Pastor


Carl Beyer

geb. am 14. Februar 1847 in Schwerin, er besucht hier das Gymnasium von 1856-66, studiert in Rostock und Erlangen Theologie, wird Lehrer in Schwerin, ist von 1875 bis 1900 Pastor in Laage in Mecklenburg, lebt später als Pastor a. D. in Rostock; stirbt am 25. November 1923 in Rostock.

Verfasser von "Geschichte der Stadt Laage", "Neubau unter Trümmern", "Nonnen von Dobbertin" und weiteren Erzählungen.

Grab: Alter Friedhof in Laage.

Denkmäler, Benennungen: Gedenktafel seit ca. 1935 am Gemeindehaus, Pfarrstraße 4a in Laage.

2,66; 3,8; Stadt Laage
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉
Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


8 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 8 (von 8 gesamt)

Ut de Preußentid 〉〉 : Ein Schauspiel in drei Aufz. für unser Volk
3. erw. Auflage. Schwerin: Bahn, 1927

Hrsg.
O Dannenbom, Kristdannenbom! 〉〉 : Twei Stippstücken ut "Uns' Herrgott up Reisen"
Wismar: Hinstorff, 1919

Swinegel-Geschichten 〉〉
3. Aufl.. Schwerin i. Mecklb.: Bahn, 1909

Willn wi wat wedden 〉〉 : Schwank in einem Aufzug
Schwerin: Bahn, 1909

Ut de Preußentid 〉〉 : Ein Schauspiel in drei Aufz. für unser Volk
2. erw. Auflage. Schwerin: Bahn, 1907

Ut de Preußentid 〉〉 : Ein Schauspiel in 3 Aufzügen für unser Volk
Schwerin: Bahn, 1904

Swinegel-Geschichten 〉〉
Berlin: Süsserott, 1901

Swinegel-Geschichten 〉〉
2. Aufl./Tsd. Berlin: Süsserott, 1901




1 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Autobiographische Skizzen
Bayreuth: Beyer, 1990 >>>