Gottlieb Leckband


* 26.04.1928 Flensburg


geb. am 26. April 1928 in Flensburg, er verbringt die Jugendjahre in den holsteinischen Elbmarschen, er macht eine kaufmännische Ausbildung, 1944 wird er zur Flak einberufen, nach Kriegsende und Gefangenschaft u.a. als kaufmännischer Angestellter tätig, 1951 wird er Polizist bei der Landespolizei Schleswig-Holstein, 1956 Übernahme zur Kripo Flensburg, ab 1966 ist er Kommissar und Fachlehrer an der Landespolizeischule, 1970 Leiter der Mordkommission zur Kripo Flensburg, danach Chef der Kripo Ostholstein, nach Ausbildung zum höheren Polizeivollzugsdienst an der Führungsakademie Münster/Westfalen ist er ab 1975 Kriminalrat in Itzehoe, Flensburg, Malente-Kiebitzhörn (Landespolizeischule), zuletzt Abteilungsleiter im Landeskriminalamt Kiel, 1988 tritt er als Kriminaldirektor in den Ruhestand; er lebt in Bad Malente Gremsmühlen.

Verlag 71
Permanenter Link zur Autorenseite


4 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Lugg, Bedrugg un anner Düvelswark 〉〉 : Een Kriminoler vertellt
Husum: Husum-Druck- und Verl.-Ges., 2002

Snee op de Twiegen 〉〉 : Mien lütt Wiehnachtsbook
Großbarkau: Ed. Barkau, 2000

Bi uns in't Land 〉〉 : Plattdüütsch Vertellen ut Sleswig-Holsteen
Großbarkau: Ed. Barkau, 1999

Över'n Afgrund 〉〉 : Kriminolstücken
Schwerin: Stock und Stein, 1997