Daniel Zander


* 03.04.1823 Burg Stargard
+ 16.02.1904 Neustrelitz


geb. am 3. April 1823 in [Burg] Stargard, besucht 1837-43 das Lehrerseminar in Mirow, studiert dann in Berlin Kirchenmusik, wird 1850 Lehrer an der höheren Töchterschule in Neustrelitz, 1863 Musiklehrer am dortigen Gymnasium, erhält 1900 den Titel Professor, 1904 wird er pensioniert, zieht zu seiner Tochter in Potsdam, wo er am 16. Februar 1905 stirbt.

Er ist Verfasser einer umfangreichen Landeskunde ('Stoff zur Landeskunde von Mecklenburg-Strelitz', 2 T., 1889)

1,124; 3,90
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


4 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Kaiser Wilhelm 〉〉 : Plattdeutsches Epos
Neustrelitz: Barnewitz, 1879

De Franzosenkrieg von anno 70 un 71 för Jung un Old vertellt 〉〉
Neustrelitz: Barnewitz, 1878

Bunte Biller ut min' Kinnerjohren 〉〉
Neustrelitz: Barnewitz, 1876