Irmgard Wempner


* 01.09.1926 Flensburg


Irmgard Gäthje, geb. am 1. September 1926 in Flensburg, sie wächst in Flensburg auf, geht hier zum Gymnasium, danach macht sie 1945 die Eignungsprüfung zur Schauspielerin, den Unterricht erhält sie an der ersten privaten Schauspielschule bei Josefa Wender und Therese Thiessen-Licht, 1948 Abschlussprüfung, seit dem 1. September 1946 ist sie als Schauspielerin, Rezitatorin, Regisseurin und Autorin bei der Niederdeutschen Bühne Flensburg tätig, sie heiratet 1954 Fritz Wempner.

Neben einer Vielzahl von niederdeutschen Theaterstücken inszenierte sie bis 2005 über dreißig Kindertheaterstücke bei der Niederdeutschen Bühne Flensburg.

Wempner
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


Werke in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 6 (von 6 gesamt)

Johanna : Stunden aus dem Leben der Mutter Brahms 〉〉
Verden: Mahnke, 1991

Christine : Fünf Bilder aus einem Leben 〉〉
Verden: Mahnke, 1991

Haar in de Supp oder de Lackapp : Höchst vergnüglicher niederdeutscher Einakter 〉〉
Verden: Mahnke, 1990

De fidele Tollstatschon : een lütten Törn 〉〉
1980

De vergnögte Bimmelbahn : Een lütten Törn tosamenkuppelt ut Döntjes, Snach un Vertellen 〉〉
Verden: Mahnke, 1978

Kinner, Kinner : Heiteres Familienstück in drei Akten 〉〉
Verden: Mahnke, 1974