Albert Schwarz


* 16.10.1859 Wandhagen
+ 31.01.1921 Hamburg


geb. am 16. Oktober 1859 in Wandhagen in Hinterpommern; er besucht 1881-85 die Kunstakademie in Berlin, wird später Journalist und redigiert ab 1895 die plattdeutsche Zeitschrift 'Eekbom'; er stirbt am 31. Januar 1921 in Hamburg.

Seine plattdeutschen Beiträge schreibt er zunächst in der hinterpommerschen Mundart seiner Heimat, später meist in der Mundart Fritz Reuters. 1,113
Permanenter Link zur Autorenseite



Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉


8 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 8 (von 8 gesamt)

Lewen, Leev un Leed 〉〉 : Dichtungen
Lübeck: Westphal, 1929

Vörsläg' to en eenheitlich plattdütsch Rechtschriwung 〉〉
Berlin: Thiede, 1914

Öschen un Astern 〉〉 : Plattdütsch Dichtungen
Garding: Lühr & Dircks, 1912

Öschen un Astern 〉〉 : Plattdütsch Dichtungen
2. Aufl./Tsd. Garding: Lühr & Dircks, 1912

Verteeknis von plattdütsche Böker 〉〉
Berlin: in Komm., 1908

Drag'knuppen 〉〉 : Gedichten un Geschichten in plattdütsche Sprak
2. Aufl./Tsd. Kiel: Cordes, 1900

Drag'knuppen 〉〉 : Gedichten un Geschichten in plattdütsche Sprak
Kiel: R. Cordes, 1898