Hermann Böhmken


* 15.06.1838 Bremen
+ 17.03.1911 Berlin


geb. am 15. Juni 1838 in Bremen, er wird Direktor der Rothenburger Sterbekasse in Berlin und hier Unterstützer des Plattdeutschen als Redakteur des Eekbom, als Gründer vieler plattdeutscher Vereine (in Zürich, Leipzig, Magdeburg, Elberfeld, Barmen, Düsseldorf, Krefeld und Bernburg) und als Unterstützer bedürftiger plattdeutscher Schriftsteller, in den 1890er Jahren hat er sein Vermögen zum größten Teil eingebüßt; er stirbt in Berlin am 17. März 1911.

1,61; 2,66; 3,9
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Hei will friegen 〉〉 : Komödie in einen Uptog nah en Geschicht van Fritz Reuter bearbeid't
Berlin: Hilfsverein deutscher Lehrer, 1905

Übers.
Spelt nich mit Für 〉〉 : Komödie in einem Aufzug
Berlin: 1905

Hei will friegen 〉〉 : Komödje nah en Geschicht van Fritz Reuter bearbeid't
Berlin: 1896