Horst Ludwigsen


* 12.05.1932 Lüdenscheid


geb. am 12. Mai 1932 in Lüdenscheid, er wächst in Leipzig und ab 1945 in Schalksmühle auf, er studiert Wirtschaftswissenschaften, ist danach 8 Jahre Mitgesellschafter einer Handelsfirma, ab 1964 ist er im Schuldienst und in der Lehrerausbildung am Studienseminar Hagen tätig, zuletzt Studiendirektor an den Kaufmännischen Schulen in Halver-Ostendorf, 1980 Promotion in Germanistik.

2000 Rottendorf-Preis für Verdienste um die ndt. Sprache

LwA
Permanenter Link zur Autorenseite


Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉


5 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Übers.
Via dolorosa van Jerusalem nao Emmaus 〉〉 : Linolschnitte un dei belangrîksten Stîen vam Lîden und Stiärwen Jesu Christi ût diäm Niggen Testament in miärkisch-westfäölischem Plattdüütsch, ût diär Luther-Bibbel un diär latînschen Vulgata
Altena: Verl. Heimatbund Märkischer Kreis, 2007

Übers.
Dat Olle Testament 〉〉 : Dei Geschichtsbäuker
Altena: 2003

Übers.
Dat Olle Testament 〉〉 : dei Geschichtsbäuker ; dei fif Bäuker Mose, Josua, ut diär Richtertid, Samuel, ut diär Küönigstîd ; dei Geschichte vam Volke Israel, so as dei Bibbel dat vertellt
2., verb. Aufl.. Altena: 2003

Hrsg.
Op un dial 〉〉 : Plattdüütsch Liäsebauk ; Texte und Autoren im südlichen Westfalen
Altena: 2003

Rüüm(e)straote 〉〉 : Gereimtes und Ungereimtes in westfälisch-märkischem Platt
Altena: Heimatbund Märkischer Kreis, 1999




3 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Liäsen un Lustern : Ein Lernbuch für den Anfangsunterricht in Plattdeutsch
Altena: 1999 >>>

Wörterbuch südwestfälischer Mundarten : In den früheren Landkreisen Altena und Iserlohn, in der alten Grafschaft Limburg, in den Städten Altena, Iserlohn, Lüdenscheid und Menden, im Raum Hagen und in der kurkölnischen Region Balve ; Wörter - Wortfelder - Redewendungen ; hochdeutsch - platt
Altena: Heimatbund Märkischer Kreis, 1997 >>>

Plattdüütsch Riägelbauk : Eine nicht nur trockene, sondern manchmal sogar vergnügliche Sprachlehre und Stilkunde zur westfälisch-märkischen Mundart ; Plattdüütsch draff nit unnergaohn!
Ausg. A für den Süden der ehemaligen Grafschaft Mark mit dem geographischen Zentrum Lüdenscheid-Altena. Altena: Verl. Heimatbund Märkischer Kreis, 1990 >>>