Adolf Müller


* 16.07.1818 Hagen
+ 21.01.1872 Hagen


geb. am 16. Juli 1818 in Hagen als Sohn eines Pfarrers, er besucht hier und in Wetzlar die Schule, studiert 1841-42 in Marburg Theologie, wird dann Hauslehrer in Mitau (heute Jelgava in Lettland) und lebt später als Lehrer in Hagen; er stirbt hier am 21. Januar 1872.

1,96; LwA
Permanenter Link zur Autorenseite


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Plattdeutsche Gedichte 〉〉 : Mit e. Anh. hochdt. Gedichte
3. Aufl./Tsd. Hagen: Butz, 1911

Plattdeutsche Gedichte 〉〉
Hagen: Butz, 1876

Nicks füöär unguodd! 〉〉 : oder Plattdeutscher Bettelmann zum Besten des Hagener städtischen Krankenhauses
Hagen: Butz, 1862