Gerhard Böhmer


* 15.07.1895 Teterow
+ 04.12.1978 Warendorf

Lehrer


geb. am 15. Juli 1895 in Teterow, er wird Lehrer, veröffentlicht zahlreiche Schriften über Teterow, lebt nach dem 2. Weltkrieg in der Bundesrepublik, ist Realschullehrer in Mühlheim an der Ruhr und Studienrat an der Marienschule in Warendorf; er stirbt am 4. Dezember 1978 in Warendorf.

1960 Fritz-Reuter-Medaille [Landsmannschaft Mecklenburg]
1974 Mecklenburgischer Kulturpreis [Landmannschaft Mecklenburg]

INS
Permanenter Link zur Autorenseite


Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


2 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Rahnstädter Billerbauk 〉〉
Bremen : Mecklenburger Heimatverl: 1966

In Rahnstädt ... (... as't noch Rahnstädt wier ...) 〉〉 : Lütt plattdütsch Geschicht ut uns meckelborgsch Heimat ...
Warendorf: Selbstverlag, 1961




1 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Gerd Lüpke als Lyriker
Bremen: Giebel, 1975 >>>