Elly Wübbeler


* 14.12.1925 Gerden (Melle)
+ 09.07.2018


Elly Wübbeler

geb. am 14. Dezember 1925 in Gerden, heute OT von Melle, ab 1928 lebt sie in [Melle-]Tittingdorf, wo ihr Vater eine Mühle sowie ein Sägewerk betreibt, sie besucht die Volksschule [Melle-]Wehringdorf und anschließend die Mittelschule [Melle-]Buer, 1948 heiratet sie Friedrich Wübbeler, 1950 ziehen sie nach [Bad Essen-]Lintorf, wo sie bis zu ihrem Tod am 9. Juli 2018 lebt.

1991 Wilhelm-Fredemann-Gedächtnispreis

www.noz.de
(zuletzt besucht: 2018-07-12)
Permanenter Link zur Autorenseite


Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Wöere 〉〉 : En Zyklus van un met un üöver Wöere
Osnabrück: Selbstverlag, 1996

Dür Johr un Dag 〉〉 : Lütke Votellsel un Gedichte
Osnabrück: Wenner, 1988

Dür Johr un Dag 〉〉 : Lütke Votellsel un Gedichte
Osnabrück: Wenner, 1988




1 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Beteil.
Ossenbrügger plattdüütsket Wöerebouk, Döönkes un Votällsel
2. Upl.. Belm: Meinders & Elstermann, 2013 >>>