Julius Cäsar Stülcken


* 04.04.1867 Hamburg
+ 21.01.1925 Hochkamp


geb. am 4. April 1867 in Hamburg, er ist Schiffsbau-Ingenieur in Hochkamp bei Hamburg [heute Hamburg-Osdorf, Bezirk HH-Altona] und stirbt hier am 21. Januar 1925.

Permanenter Link zur Autorenseite


Ungedruckte Werke (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉


4 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

De Spelmann 〉〉 : Oles Spill von alle Dog
Hamburg: Hermes, 1924

Osterfüer (Moorbrand) 〉〉 : Niederdeutsches Schauspiel in 1 Aufzug
Hamburg: Hanf, 1920

Mudder Gräun 〉〉 : Wat sick dat Moor vertellt ; niederdeutsches Volksstück in 1 Aufzug
Münster i.W.: Greve, 1913

Kleine Leute (Lütte Lüd) 〉〉 : Drei Einakter
Leipzig: Wigand, 1905