Hermann Boerma


* 28.01.1895 Uphusen b. Emden
+ 25.02.1971 Aurich

Gymnasiallehrer


Hermann Boerma

geb. am 28. Januar 1885 in [Emden-]Uphusen als einziger Sohn eines Bäckers, er soll die Bäckerei von seinem Vater übernehmen, auf Rat des Pastor und Lehrers besucht er aber das Gymnasium in Emden, er überspringt eine Klasse und macht 1906 das Abitur, studiert anschließend in Marburg, Heidelberg und Göttingen Deutsch, Latein und Geschichte, 1914 wird er Lehrer am Realgymnasium in Osnabrück, er bleibt hier Lehrer bis zu seiner Pensionierung 1950; er stirbt am 25. Februar 1971 in Osnabrück.

BLO
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Der Müller von Riepe 〉〉 : Eine unheimliche Geschichte
1. Aufl. Leer: Schuster, 2002

Wulkendrift 〉〉
Osnabrück: Selbstverlag, 1962

Nu weest van Harten blied 〉〉 : Een Wiehnachtsspill
Aurich: Dunkmann, 1925