Georg Ruseler


* 11.01.1866 Obenstrohe
+ 06.03.1920 Oldenburg (Oldenburg)

Lehrer


Georg Ruseler

geb. am 11. Januar 1866 in Obenstrohe [heute zu Varel gehörig], er besucht hier die Dorfschule, geht später auf das Lehrerseminar in Oldenburg, ist zwei Jahre Lehrer an Dorfschulen, danach in Oldenburg, 1909 wird er hier Rektor, im Dezember 1918 nimmt er aus Gesundheitsgründen einen längeren Urlaub, als schwerkranker Mann kehrt er im Januar 1920 für eine Woche in den Schuldienst zurück, muss dann aber ins Krankenhaus; er stirbt am 6. März 1920 in Oldenburg.

Denkmäler, Benennungen: Georg-Ruseler-Straße (Bremen, Westerstede)

Quickborn 13, 1919/20, 66-68
Permanenter Link zur Autorenseite


Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉
Vertonungen (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉
Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


12 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 12 (von 12 gesamt)

De dröge Jan 〉〉
2. erw. Aufl.. Oldenburg: Holzberg, 1970

De dulle Deern 〉〉 : Een lustig Burnspill in dre Törns
Oldenburg: Schulzesche Verlagsbuchhandl. Schwartz, 1935

Friesische Märchen 〉〉
4. Aufl.. Bremen: Friesen-Verl., 1922

Hrsg.
De Muller van Äwelgunn 〉〉 : Un anners wat
Hamburg: Quickborn-Verl., 1922

De dulle Deern 〉〉 : Een lustig Burnspill in dree Törns ; up Ammerländer Platt
Wilhelmshaven: Heine, 1921

Friesische Märchen 〉〉
3. Aufl.. Wilhelmshaven: Friesen-Verl., 1921

Wenn ick Plattdütsk hör 〉〉 : Leeder un Vertellsel
Wilhelmshaven: Heine, 1921

Friesische Märchen 〉〉
2. Aufl.. Wilhelmshaven: Heine, 1920

Friesische Märchen 〉〉
Wilhelmshaven: Heine, 1919

De dröge Jan 〉〉 : Plattdütsche Geschichten
Hamborg: Hermes, 1919

Friesen-Heimat 〉〉 : 16 Federzeichn. aus Oldenburg-Ostfriesland
Oldenburg ; Wilhelmshaven: Friesen-Verl. A. Heine, 1918

Hrsg.
Van Jadestrand und Werserkant 〉〉 : Erzählungen und Gedichte
Hamburg: Quickborn-Verl., 1913