Hermann Jahnke


* 20.04.1845 Wintersfelde
+ 12.12.1908 Wehlen


Hermann Friedrich Jahnke, geb. am 20. April 1845 in Wintersfelde bei Greifenhagen in Pommern; er besucht die Schule in Czarnikau, Prov. Posen, 1864-67 das Seminar in Bromberg, wird dann Lehrer und lebt ab 1870 in Berlin, 1907 tritt er in den Ruhestand und stirbt am 12. Dezember 1908 in Pötzscha [heute Stadt Wehlen], Sachsen.
Er redigiert eine Zeit lang die Zeitschrift 'Eekbom'.

1,84; 3,41
Permanenter Link zur Autorenseite


Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Kein Hüsing 〉〉 : Ein Volksschauspiel in drei Akten ; mit freier Benutzung der gleichnamigen Dichtung Fritz Reuters
Halle a. d. S.: O. Hendel, 1902

De Swestern 〉〉 : Plattdeutsches Festspiel in einem Aufzuge
Berlin: Hilfsverein deutscher Lehrer, 1900

Kein Hüsung 〉〉 : Ein Volksschauspiel in vier Akten ; mit freier Benutzung der gleichnamigen Dichtung Fritz Reuters
Berlin: P. Kittel, 1891