Heinrich Hoops


* 10.07.1867 Bremen
+ 29.10.1946 Bremen

Pastor


geb. am 10. Juli 1867 in Rablinghausen (heute Bremen) als Sohn eines Lehrers, er besucht die Scule in Rablinghausen, das Gymnasium in Bremen, er studiert ab 1887 Theologie, ist Hilfsprediger in Langenholzhausen bei Lemgo, ab 1893 ist er Pastor in der Doppelpfarrstelle in Mittelsbüren und Grambke, 1933 Ruhestand, danach noch Pfarrdienst in Seehausen, er stirbt am 29. 10. 1946.

Denkmäler, Benennungen: Heinrich-Hoops-Straße in Bremen Burg-Grambke

https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Hoops
Permanenter Link zur Autorenseite


Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉


2 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Plattdütsche Karkenleeder 〉〉
2. Uplage. Bremen: Arndt, 1930

Plattdütsche Karkenleeder 〉〉
Bremen: Friedrich & Co., 1924