Ludwig Hinrichsen


* 21.03.1872 Kappeln
+ 25.02.1957 Kappeln


geb. am 21. März 1872 in Kappeln, er wird freier Schriftsteller; er stirbt hier am 25. Februar 1957.

Ehrenbürger [Stadt Kappeln]

Denkmäler, Benennungen: Kappeln: Ludwig-Hinrichsen-Straße

Permanenter Link zur Autorenseite


Hörspiele (Sammeleintrag) 〉〉
Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉
Ungedruckte Werke (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Briefe (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


Werke in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 9 (von 9 gesamt)

De Swedenkoppel : En Vertelln 〉〉
1955

De Füürproov un anner Vertelln 〉〉
Hamburg: Quickborn-Verl., 1942

Ludwig Hinrichsen : Eine Auswahl 〉〉
Hamburg: Meißner, 1940

Schipp up Strand, ahoi : En Volksstück in 3 Deel 〉〉
Hamburg: Quickborn-Verl., 1936

Fritzing warrt arretiert : Niederdeutsches in drei Akten 〉〉
Hamburg: Quickborn-Verl., 1935

Verloren Spill : Ein plattdeutsches Schauspiel in drei Akten 〉〉
Glückstadt: Eekboom-Verl., 1928

Jehannispöuk : Ein Spill in 1 Akt 〉〉
Hamburg: Eekboom-Verl., 1926

Jens Störtebeker : [Erzählg] 〉〉
Bremen: Schünemann, 1925

Seenood un anner Dichtungen 〉〉
Hamborg: Eekboom-Verl., 1925