Gertrud Cornelius


* 26.08.1893 Sengwarden
+ 27.01.1987 Lüneburg


Gertrud Schwarting, geb. am 26. August 1893 in [Wilhelmshaven-]Sengwarden als Tochter einer Pastorenfamilie, sie besucht die Volksschule in Atens, ab 1905 die Realschule in Nordenham, ab 1908 eine Privatschule in Ellerwürden, von 1909 bis 1913 die Oberrealschule in Bremerhaven, danach studiert sie bis 1919 an der Universität Göttingen Deutsch, Englisch, Französisch und macht das Staatsexamen für das Höhere Lehramt, sie heiratet den Studienrat Paul Cornelius, später zieht sie nach Adendorf, Kr. Lüneburg; sie stirbt am 27. Januar 1987 in Lüneburg.

1973 Niedersächsischer Verdienstorden 1. Klasse

Sie ist viele Jahre Leiterin der familienkundlichen Arbeitsgemeinschaft der 'Männer vom Morgenstern', Bremerhaven

LnA
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


2 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Unner't Strohdack un anner Geschichten - mehrstendeels na Karkenböker, Chroniken un ole Papieren - ut de gar nich jümmer gode ole Tied 〉〉
1. Aufl.. Bremerhaven: Männer vom Morgenstern, 1993

Dat Spinnwubb un anner Geschichten 〉〉 : Na Chroniken un Karkenböker ut de gar nich jümmer gode ole Tiet
Jever: Mettcker, 1973