Emanuel Gurlitt


* 24.01.1826 Altona
+ 13.07.1896 Husum


geb. am 24. Januar 1826 in Altona, er besucht hier die Schule, wird Uhrmacher-Lehrling, 1848 tritt er in die schleswig-holsteinische Armee ein und wird als Offizier bei Idstedt schwer verwundet, so dass ein Fuß amputiert werden muss; er eröffnet 1853 in Husum einen Gewürzladen, wird Beigeordneter in Husum und 1873 Bürgermeister; er stirbt hier am 13. Juli 1896.

1,79
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


4 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Erst en Näs un denn en Brill 〉〉 : En plattdütsch Lustspill in een Optog
[2. Ausgabe]. Garding: H. Lühr & Dircks, 1911

Erst en Näs un dann en Brill 〉〉 : En plattdütsch Lustspill in 1 Optog
Garding: H. Lühr & Dircks, 1889

Von de Nordseestrand 〉〉 : Plattdütsche Gedichte
Leipzig: Koch, 1880

De Slacht bi de Kohstieg 〉〉 : En slewsig-holsteensche Dichtung
Leipzig: Koch, 1877