Hinrich Schoolmann


* 1895 Moordorf
+ 26.08.1977 Aurich

Justizangestellter


geb. am 2. Januar 1895 in [Südbrookmerland-]Moordorf, nach der Volksschule besucht er kurz die Präparandenanstalt in Aurich, bricht ab und wird Schreiber bei einem Auricher Rechtsanwalt, ab 1915 Soldat, nach dem Krieg Auktionator, ab 1926 Gerichtsschreiber, 1952 vorzeitige Pensionierung aus gesundheitlichen Gründen, danach freier Schriftsteller; er stirbt am 26. August 1977 in Aurich.

Mitarbeiter am Hochdeutsch-plattdeutschen Wörterbuch von Otto Buurman

BLO
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


5 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Hinnerk Haidjer 〉〉
Aurich: Dunkmann, 1978

In d' Hörn bi't Für 〉〉 : Haidjer-Geschichten
Aurich: Dunkmann, 1967

Haidjer-Geschichten 〉〉 : Van Lü ut Land und Logen
Aurich (Ostfriesland): Dunkmann, 1966

De fleitende Nachtwächter 〉〉 : Un anner Haidjer-Geschichten
Aurich: Dunkmann, 1960

Uproor in Butenhusen 〉〉 : Komödie in drei Aufzügen
Hamburg: Hermes, 1950




1 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Hochdeutsch-plattdeutsches Wörterbuch : Auf der Grundlage ostfriesischer Mundart / Otto Buurman. [... Heye Coordes ...].
Bd. 12 〉〉 .