Emil Duborg


* 02.03.1878 Harburg
+ 1972 Aumühle

Lehrer Hobby-Archäologe


Emil Duborg

geb. am 2. März 1878 in [Hamburg-]Harburg, er wird 1903 Lehrer in Kröppelshagen[-Fahrendorf] bei Aumühle, nur unterbrochen von einer kurzen Zeit als Soldat (1917) bleibt er hier Lehrer bis zur Pensionierung 1939, 1945 zieht er nach Aumühle; er stirbt hier 1972.

Ehrenbürger von Kröppelshagen

Denkmäler, Benennungen: Emil-Duborg-Kehre (Kröppelshagen-Fahrendorf)

FWK-F
Permanenter Link zur Autorenseite


Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉
Ungedruckte Werke (Sammeleintrag) 〉〉


13 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 13 (von 13 gesamt)

Fröhliche, selige Weihnachtszeit 〉〉 : Hoch- u. plattdt. Weihnachtsgedichte
Ratzeburg: Freystatzky-Verl., 1952

Broder Lustig! 〉〉 : Riemels för mien Lütten in Kröppelshagen
Bergedorf: Bergedorfer Bücherstube, 1950

Nu stickt wi all de Lichter an! 〉〉 : Ut mien ole Sammlungen ; Plattdüütsche Wihnachsgedichen
Bergedorf: Bergedorfer Bücherstube, 1950

Wenn't Wihnach ward 〉〉 : Kröppelshagener Wihnachsbook
Schönberg i. Mecklb.: Lehmann & Bernhard, 1945

All de Klocken klingen! 〉〉 : 34 plattdütsche Wihnachsleeder
Schleswig: Bergas, 1931

Fröhlich' Fest 〉〉 : Hoch- u. plattdeutsche Weihnachtsgedichte
Flensburg: Westphalen, 1930

Hög di mal 〉〉 : Hoch- und plattdeutsche Weihnachtsgedichte und -lieder
Schleswig: Bergas, 1930

Wihnachen! 〉〉 : Wihnachsleeder un Gedichen
Ratzeburg: Lauenburgischer Heimatverl., 1927

Wihnach is hüt 〉〉 : Hoch- u. plattdeutsche Gedichte
Schwarzenbek: Lorenz, 1921

An 'n Wohld 〉〉 : Plattdütsche Gedichen
Schwarzenberg i. Lbg.: 1920

Palmsünndag 〉〉 : Platt- und hochdeutsche Gedichte
Schwarzenbek: Lorenz, 1920

Sünnenschien 〉〉 : Hoch - und plattdeutsche Gedichte
Schwarzenbek: Lorenz, 1920

Hög Di, hög Di Minschenhart! 〉〉 : Hoch- und plattdeutsche Gedichte för Weihnachtsfeiern
Mölln i.Lbg.: Heimatbuch-Verl., 1918