Friedrich Lindemann


* 04.01.1898 Bremen
+ 11.02.1950 Bremen

Journalist Schriftsteller


Friedrich Eduard Carl L., geb. am 4. Januar 1898 in Bremen, er wird Journalist und freier Schriftsteller; er stirbt am 2. Februar 1950 in Bremen.

Nachlass: Staatsarchiv Bremen

Permanenter Link zur Autorenseite


Ungedruckte Werke (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


15 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 15 (von 15 gesamt)

Gott un Minsch 〉〉 : Gedichte
Husum: Husum-Druck- und Verl.-Ges., 1977

In Luv und Lee die Liebe 〉〉 : Lustspiel in drei Akten
Verden: Mahnke, 1977

In Luv un Lee die Liebe 〉〉 : Lustspiel in 3 Akten
Verden/Aller: Mahnke, 1976

Nicht weit vom Hafen 〉〉 : Nachgelassene Erzählungen
Bremen: Röwer, 1973

De Fisch 〉〉 : Märkenkomedie in enen Uptog
Verden: Mahnke, 1965

Dat Speel vun den rieken Mann 〉〉
Verden: Mahnke, 1959

In Luv und Lee die Liebe 〉〉
Berlin: Drei Masken, 1951

Dat Speel vun den Rieken Mann 〉〉 : Free na Johannes Stricker "De düdesche Schlömer" 1584
Verden-Aller: Mahnke, 1949

Übers.
De schönsten Fabeln för Kinner 〉〉
Verden/Aller: Mahnke, 1948

De Nobiskroog 〉〉 : Geschichten
Hamborg: Quickborn-Verl., 1931

De Fisch 〉〉 : Märkenkomedi in enen Uptog
Verden : Mahnke, 1925

De Nobiskroog 〉〉 : Geschichten
Bremen: Schuberth & Niemeyer, 1923

Dat Osterspäl vun Redentin 〉〉 : Uut dat Middelnedderdütsche öwersett un for de Späldeel torechtmakt
Bremen: Schünemann, 1922

De Weg na'n Hewen 〉〉 : Een eernst Stuck in twe Dele
Bremen: Schünemann, 1922

Spök 〉〉 : Een Späl twuschen Dag un Droom
Bremen: Schünemann, 1922