Ingeborg Andresen-Bödewadt


* 30.01.1878 Witzwort
+ 16.01.1955 Bremen

Lehrerin


Ingeborg Andresen-Bödewadt

Anne Catherine Ingeborg Andresen, geb. am 30. Januar 1878 in Witzwort, Eiderstedt, am Moordeich, beide Elternteile sterben früh, sie wird Lehrerin, heiratet Jacob Bödewadt, ist Mutter von fünf Kindern; sie stirbt am 17. Januar 1955 in Bremen.

Nachlass: SH-Landesbibl. (Mss., Kritiken, Briefe)

Denkmäler, Benennungen: Ingeborg-Andresen-Weg (Witzwort)

NA-N,42
Permanenter Link zur Autorenseite


Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉
Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


11 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 11 (von 11 gesamt)

Speel um't Hart 〉〉 : Lustspiel in vier Akten
Verden: Mahnke, 1974

Froensborg 〉〉
Bremen: 1960

Speel um't Hart 〉〉 : Heiteres Spiel in 4 Bildern
Verden, Aller: Mahnke, 1949

De Fruunsborg 〉〉 : En ernsthaftig Speel in dree Akten
Verden/Aller: Mahnke, 1948

Blaue Amidaam 〉〉 : Ein lustig Spel in 4 Optoeg
Kiel: 1930

Unse olen Dage 〉〉 : En eernsthafti Spel in dree Optoeg
Kiel [Wall 1] : Nordmark-Verlag: 1929

Kanten un Kehren 〉〉 : Einakter aus der Vorzeit der Erhebung
Kiel: Verl. d. Schleswig-Holsteiner-Bundes, 1928

De Roop 〉〉 : En Spel vun Welt to Welt
2. Oplåg. Tondern [Nordschlwes., Carstenstr. 7] : Nordmark-Verlag: 1925

Groot-Huus 〉〉 : Spel in een Tog
Flensburg, Lutherhaus : Schleswig-Holsteiner-Bund: 1925

De Roop 〉〉 : Spel in dree Toeg
Tondern [Post: Niebüll], Schleswig: Nordmark-Verl., 1924

Vörspann 〉〉 : Spel in en Uptog
2. Aufl. [3. Tsd.]. Tondern ; Niebüll [Post Niebüll, Schleswig] : Nordmark-Verlag: 1924