August Lähn


* 16.10.1867 Prerow
+ 15.04.1955 Bremerhaven

Buchhändler


August Lähn

geb. am 16. Oktober 1867 in Prerow, Darß, er wächst in Bremerhaven auf, macht die Lehre als Buchhändler, mit 20 Jahren wendet er sich dem Journalismus zu, schreibt Artikel vornehmlich für die lokale Presse, er spielt im Volksgartentheater kleine Rollen; er stirbt am 15. April 1955 in Bremerhaven.

Am bekanntesten wird er mit 'Meister Anecker', inszeneniert vom Ohnsorg-Theater.

Mahnke
Permanenter Link zur Autorenseite


Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


Werke in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 10 (von 10 gesamt)

Meister Anecker : ein Lustspiel in drei Akten. Ungekürzte Hörfassung der Fernsehaufführung [im Ohnsorg Theater] aus d. Jahr 1965 〉〉
Rostock: Hinstorff, 2008

Meister Anecker : Komedie in dree Uttöög 〉〉
Verden: Mahnke, 1958

Peper unnern Steert : Plattdeutsche Komödie in 5 Aufzügen 〉〉
Hamburg: Hermes, 1949

Up Bunjeshoff : Plattdüütsch Volksstück in veer Uptääg 〉〉
Hamburg: Hermes, 1946

Fro Mariken : Plattdüütsch Volksstück in 3 Uptääg 〉〉
Hamburg: Hermes, 1944

Schützenfest in Düsternbrook : Plattdüütsche Kemedie in fiev Uptääg 〉〉
Hamburg: Hermes, 1942

Bottermelksgruben or Hochtiedsdag up'n Gantenhoff : Plattdeutscher Schwank in 1 Aufzug 〉〉
Hamburg: Hermes, 1941

Meister Anecker : Plattdüütsche Komedie in 3 Uptääg 〉〉
Hamburg: Hermes, 1940

Lever doot as Slaav! : Schauspiel in 1 Aufzug 〉〉
Hamburg: Hermes, 1938

Wenn de Pott 'nen Lock hett : Plattdütsche Kemedi in 2 Törns 〉〉
Hamburg: Hermes, 1938